Landing Page erstellen – Tipps & Tricks 2019

Landing Page erstellen
Christian
Christian
Hallo lieber Leser, das hier auf dem Foto bin ich. Seit mehreren Jahren beschäftige ich mich ausgiebig mit dem Thema E-Mail-Marketing. Ich liebe innovative Ideen, weswegen ich auch gerne neues ausprobiere 🙂
Jetzt wünsche ich Dir aber viel Spaß auf meinem Blog
Christian

Landing Pages sind ein sehr wichtiger Bestandteil des Online-Marketings und zielen primär darauf ab Kunden bzw. Umsätze zu generieren. Aus diesem Grund sind gut strukturierte Landing Pages bei Unternehmern aus dem Online-Marketing sehr gefragt. Viele von diesen wissen aber nicht wirklich, wie sie das Thema so angehen sollen, dass am Ende hohe Umsätze generiert werden. Deshalb habe ich mich dafür entschieden, diesen Artikel zu der Vorgehensweise für eine perfekte Landing Page zu schreiben. Ich hoffe, dass ich Dir weiterhelfen kann, und wünsche Dir bei dem Artikel viel Spaß.


Was ist eine Landing Page?

Eine Landing Page ist im Prinzip wie eine normale Website mit dem Unterschied, dass es nur einen Zweck auf dieser Seite gibt und dieser Zweck lautet Profit. Der Kunde hat, wenn er auf Deine Landing Page kommt, nur zwei Möglichkeiten: Entweder verlässt er die Seite wieder oder er kauft das Produkt. Genau deshalb musst Du Dir bei dem Erstellen einer Landing Page genau überlegen, wie Du den Kunden auf der Seite hältst und wie Du ihn von Deinem Produkt überzeugst, damit Du später beispielsweise über Digistore24 Geld verdienen kannst. Dazu gebe ich Dir später noch ein paar Tipps.


Welche Vorteile bieten Landing Pages?

Klares Ziel

Landing Pages bieten den essenziellen Vorteil, dass der Kunde keine Möglichkeiten hat. Auf einer normalen Website kann er viele Dinge frei entscheiden wie zum Beispiel das Lesen Deines Blogs oder anderweitige Optionen. Die Landing Page bietet dem Kunden nur eine Option, und zwar die des Kaufens.

Cart Conversion

Landing Pages, die gut strukturiert sind haben eine sehr hohe Cart Conversion. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass Dein Produkt in den Warenkorb gelegt wird.

Schnelle und einfache Erstellung

Da nur eine Seite erstellt werden muss, ist der Zeitaufwand verhältnismäßig gering.


Landing Page erstellen

Für die Erstellung einer Landing Page brauchst Du im Grunde genommen nur zwei Dinge:

Hoster

Der Hoster macht es Dir möglich eine eigene Domain zu erstellen. Ohne Domain kannst Du logischerweise keine Seite erstellen. Wenn Du noch keinen Hoster gefunden hast, kann ich Dir Folgende empfehlen:

1. goneo

Ich benutze goneo seit einiger Zeit und bin damit sehr zufrieden. Auch die Domain von dieser Website habe ich mit goneo erstellt. Mit 0,19 Euro/Monat für eine .de Domain ist goneo preistechnisch absolut fair.

2. Strato

Genau wie goneo bietet Strato einzelne Domains an. Verglichen mit goneo ist Strato jedoch mit 0,80 Euro/Monat preistechnisch wesentlich höher angesiedelt.

3. Checkdomain

Bei Checkdomain liegt der Fokus, wie der Name schon sagt auf den Domains. Deshalb hat Checkdomain ein sehr großes Angebot an Domainendungen. Preistechnisch liegt Checkdomain mit 1,22 Euro/Monat deutlich über Strato und goneo.

Wie Du siehst, liegt goneo mit 0,19 Euro/Monat preislich deutlich unter der Konkurrenz. Wenn Du also jemand bist, der sehr auf das Geld achtet, kann ich Dir nur zu goneo als Hoster raten.

WordPress

Wenn Du nun Deine Wahldomain mit Deinem Hoster registriert hast, kannst Du zur nächsten Voraussetzung übergehen. Um eine Website oder Landing Page erstellen zu können, brauchst Du ein entsprechendes Tool. Dafür kann ich Dir WordPress ans Herz legen, da es komplett kostenfrei ist. Du brauchst also nur Deine Domain eintragen und kannst direkt mit der Erstellung loslegen. Wie Du dabei vorgehst, habe ich in diesem Artikel thematisiert.

E-Mail-Marketing Tool

Wenn Du Besucher für Deine Landing Page generieren willst, dann ist E-Mail-Marketing eine gute Option. Damit kannst Du mit Deinen Lesern Vertrauen aufbauen und Kontakt halten. Wenn Du ausreichend Vertrauen aufgebaut hast, dann kannst Du mit einem Link auf Deine Landing Page verweisen, wo Du dann den Kauf abschließt. Um E-Mail-Marketing betreiben zu können, brauchst Du natürlich auch ein entsprechendes Newsletter Tool. Hierfür kann ich Dir Klick-Tipp ans Herz legen. Ich persönlich benutze diesen Anbieter schon seit langer Zeit und bin durchaus zufrieden. Wenn Du mehr über Klick-Tipp erfahren möchtest, kannst Du Dir meine Klick-Tipp Erfahrungen ansehen.


Worauf muss ich achten?

Um einen erfolgreichen Kauf abzuschließen, musst Du einige wichtige Aspekte beachten. Wie ich vorher schon erwähnt habe, geht es jetzt darum den Kunden von Deinem Produkt zu überzeugen. Dabei gilt es Folgendes zu beachten:

1. Überschrift

Die Überschrift ist das, was dem Leser als Erstes ins Auge sticht, wenn er Deine Landing Page betritt. Wenn Du also eine uninteressante Überschrift wählst und den Rest der Seite perfekt machst, wird der Besucher dennoch nicht bleiben. Denn ein Besucher, der sich mit der Überschrift nicht identifizieren kann, wird die Website ohne weiterzulesen verlassen. Deshalb solltest Du Dich intensiv mit der Überschrift und Deiner Zielgruppe befassen. Versuche dabei eine Überschrift zu wählen, die für den durchschnittlichen Besucher Deiner Seite unglaublich verlockend  klinkt aber dennoch die wesentlichen Informationen beinhält.

2. Unterüberschrift

Die Unterüberschrift ist eine optimale Ergänzung zur Überschrift, da der Leser hiermit noch neugieriger gemacht werden kann. Dabei solltest Du versuchen auf seine Emotionen zu setzen und nicht auf seine Vernunft. Dazu im nächsten Punkt mehr.

3. Facts tell, stories sell

Im Marketing geht es darum den Besucher zu einer Handlung zu bewegen und das geht mit nichts besser als mit Emotionen. Dabei gehst Du auf entweder die Wünsche oder die Probleme Deines baldigen Kunden ein. Denn nichts ist für einen Menschen schwerer zu kontrollieren als Emotionen. Wenn Dein Besucher beispielsweise übergewichtig ist und Du bietest den ultimativen Online-Fitnesskurs an, der ihn in 3 Wochen von seinen langjährigen Problemen befreien soll, dann wird er eher darauf eingehen, als wenn Du ihm sagst, dass er viel Sport machen soll, um in 2 Jahren wieder normal aussehen zu können.

4. Lösung bieten

Wenn Du Deinen Leser durch das Thematisieren seines Problems nun für Dich gewonnen hast, ist jetzt der optimale Zeitpunkt gekommen um ihm die Lösung für dieses Problem, also Dein Produkt, vorzustellen. Der Leser, der von dem Traum sein Problem loszuwerden total geblendet ist, wird Dein Produkt nur noch in den seltensten Fällen kritisch betrachten. Dennoch musst Du ihm klarmachen, was er mit Deinem Produkt für einen lohnenswerten Kauf tätigt und alle überzeugenden Fakten zu Deinem Produkt nennen. Wenn Du bereits positive Kundenrezensionen gesammelt hast, ist dies der richtige Punkt sie einzusetzen, da Du mit diesen noch einmal zusätzliches Vertrauen bei dem Leser aufbauen kannst.

5. Bilder verwenden

Bilder sind ein ideales Mittel um die Emotionen Deines Besuchers nochmal zu steigern, indem Du ihm seinen Traum in Form eines Bildes festhältst. Wenn Dein Leser beispielsweise seinen Bauch loswerden will, dann kannst Du ein Bild mit gut trainierten Körpern verwenden.


Ich hoffe, dass ich Dir dabei helfen konnte, eine erfolgreiche Landing Page zu erstellen und wünsche Dir weiterhin noch viel Erfolg 🙂

Christian

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (20 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar